Ressort Präsidium

Dies ist das einzige Ressort, welches seine zwei Positionen – Präsident und Vizepräsident des FAPS – an der Generalversammlung vergibt. Der Präsident (Anm.: Im Text für jegliches Geschlecht verwendet) ist in der Hierarchie zuoberst, der Vizepräsident unterstützt ihn bei seinen unten näher erklärten Aufgaben.

Das Präsidium behält den Überblick über die Arbeit aller Ressorts und unterstützt sie bei der Durchsetzung neuer Projekte. Dazu hält es Dokumente und Informationen stets aktuell und führt Gespräche mit allen Vorstandsmitgliedern. Ziel des Ressorts ist die Wegleitung für die Zukunft des FAPS und dessen Imagepflege, damit es modern und mit breitem Angebot für die Psychologiestudierende der UZH bleibt.

Dieses Ressort ist ein Konglomerat aller anderen. Der Kontakt zu neuen und ehemaligen Vorstandsmitgliedern wird gepflegt, sowie zu Helfern und Interessenten. Auch findet ein Austausch mit dem Institut, den Professoren und universitären oder -nahen Organisationen wie dem VSUZH, AWARE, SFPa, FSP, SBAP etc. statt. Dafür hat das Präsidium zwei Plätze an den Institutsversammlungen und einen Postfach. Gerne organisiert und gestaltet das Präsidium die FAPS-Events mit, wie die Psychoparty, das FAPS-Weekend und das Weihnachtsessen.

Doch es gibt auch spezifische Aufgaben für die Mitglieder dieses Ressorts. So dürfen sie die Sitzungen organisieren und leiten. Sie verwalten das Schliessrecht der Mitglieder für das FAPS-Büro und die Vollmacht des Finanzchefs. Das Ressort muss generell alle Verträge aufbewahren und das Archiv führen. An der Generalversammlung müssen zudem die Statuten und das Budget überprüft werden. Zudem hält es am Erstsemestrigentag einen Teil des Vortrages vor.  Zuletzt darf das Präsidium an Weihnachten dem Vorstand Geschenke machen.

Aktuell untersucht das Ressort gerade die Gründungsgeschichte des FAPS, welches demnach seit 1930 besteht.

Zurück zur Übersicht des Vorstand.