Stellungnahme zur ZS, 23.02.18

Liebe Psychologie-Studierende

In der ZS des 23.02.18, Nr. 1/18, wurde der Artikel «Studigelder für fragwürdige Skripte» betreffend des FAPS verfasst, worin einerseits der Skriptverkauf und andererseits die Geldzusprechung des VSUZH an den FAPS kritisiert wird. Der folgende Text ist als Antwort darauf von der Präsidentin des FAPS verfasst worden, um die beiden betroffenen Thematiken aufzuklären und richtigzustellen.

Hier findet ihr die Stellungnahme als PDF.

Der FAPS handelt nach bestem Wissen und Gewissen, transparent und stets zugunsten der Studierenden und ist sich dieser Aufgabe gänzlich bewusst. Wir freuen uns über Kritik eurerseits, denn das Feedback brauchen wir, um unser Angebot ständig zu verbessern und an euch anzupassen. Meldet euch ungeniert an . Ihr könnt weiterhin auf unseren ehrenamtlichen Einsatz zählen!

Euer FAPS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.