Februar 2019

Im Februar widmen wir uns einer Persönlichkeitsstörung, welche so manchen Menschen in unserer Gesellschaft schon zu hohem Status verholfen hat: Narzissmus.

Unsere Hauptfigur im Film hält sich für einen grandiosen Schriftsteller, welcher eine wahre Geschichte in Romanqualität widergeben will und kurzerhand ein neues Genre erfindet; den Tatsachenroman. Wir begleiten unsere Figur in der Entstehungsgeschichte seines Romans und werden dabei Zeuge seines schier unendlichen Gefühls der Grossartigkeit bei gleichzeitiger totaler Selbstunsicherheit. Von einer guten Freundin wird unser Autor zwar immer wieder auf seine Diskrepanzen hingewiesen. Dies hindert ihn jedoch nicht daran, Situationen und Menschen immer wieder so auszunutzen, dass sie zu seinem eigenen Vorteil dienen.

Am Filmabend schauen wir den Film in deutscher Sprache. Wir freuen uns auf euch!

Zurück zur übergeordneten Seite